August Favoriten – Avocado Aufstrich, Harbur Cake, True Fruits, Yoga

Und schon wieder ist ein Monat vorbei. Der August ist für mich ziemlich schnell vorbeigegangen und mit dem August sagt auch der Sommer bis zum nächsten Jahr tschüss. Ich habe den August sehr genossen und die sonnigen Tage voll und ganz ausgenutzt. Auch im August gibt es ein paar Dinge, die mir besonders gut gefallen haben.

August Favoriten schnuckbar

Selbst gemachter Avocado Aufstrich:

Seit diesem Jahr bin ich ein großer Fan von Avocados. Durch ihre cremige Konsistenz ist die Frucht super geeignet um sie als Brotaufstrich einzusetzen. Ich habe im August häufig für das schnelle Abendbrot ein Avocado Aufstrich selbst gemacht. Geht super einfach, schnell und schmeckt lecker. Zudem ist eine Avocado-Creme auch richtig gesund. Neben vielen gesunden pflanzlichen Fetten enthält sie auch viele Vitamine wie Vitamin A und Vitamin E.

Avocado_Creme_August_Favoriten

Harbor Cake:

Vor Kurzem war ich im Harbor Cake im Karoviertel und habe dort eine Blaubeer-Mascarpone Torte gegessen. Diese hat nichts mit gesunder Ernährung zu tun, war aber absolut lecker. Das Café ist super nett und gemütlich. Es lohnt sich, dort eine Pause einzulegen. Leider ist es derzeit aufgrund von Urlaub geschlossen, doch für einen verregneten Herbsttag sollte man es sich schon einmal vormerken.

Harbor Cake Blaubeer Mascarpone Torte

True Fruits:

Wenn es morgens zeitlich knapp wird, oder ich unterwegs bin, greife ich gerne auf den grünen Smoothie von True Fruits zurück. Für ein Fertigprodukt schmeckt der Smoothie echt lecker. Der „Green Smoothie Number 1“ enthält folgende grüne Zutaten: Spinat, Matcha und Grünkohl. Ergänzt wird er durch Birne, Banane und Apfel. Ich mag die Smoothies von True Fruits und finde es toll, dass mich ein Produkt auch zum Lachen bringen kann. Wer sich hierüber wundert, hat wahrscheinlich noch nicht die Flaschenrückseite gelesen.

August_Favoriten_True_Fruits

Yoga:

Vor rund zwei Monaten habe ich (wieder) mit Yoga begonnen. Nach jeder Stunde fühle ich mich ausgeglichen und ich merke, dass es mir unheimlich gut tut. Yoga schafft einen sehr guten Ausgleich. Mein Körper sagt Danke, wenn er nach einem acht Stunden Tag am Schreibtisch gedehnt wird. Mein Kopf kann abschalten und der Alltagsstress wird vergessen. Als kleinen Anreiz habe ich mir eine Yoga-Matte gekauft. Kristin von Eat-Train-Love hat mich dabei inspiriert. Ich habe mich für die Manduka Eco Light (4 mm) entschieden. Sie sieht nicht nur schön aus, sondern hält auch, was sie verspricht.

Manduka_Yoga_Matte

Jetzt freue ich mich auf einen hoffentlich sonnigen Herbst.

Bis bald,

schnuckbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *