Gefüllte Paprika mit Quinoa und Kräuterquark – Rezept

Gefüllte Paprika mit Quinoa

Eine Arbeitskollegin hat mich zu diesem Rezept inspiriert. Ihr mitgebrachtes Mittagessen sah so lecker aus, sodass ich es unbedingt nachkochen wollte. Eine gefüllte Paprikaschote mit Quinoa und Feta. Genau das Richtige für warme Sommertage. Ein leichtes Essen, das voller gesunder Zutaten steckt, satt macht und einfach richtig lecker ist. Dazu ist es schnell gekocht und vorbereitet.

Gefüllte Paprika mit Quinoa

Ich habe mich dazu entschieden, die Füllung unter anderem mit getrockneten Tomaten zu kochen. Die getrockneten Tomaten geben dem Gericht eine schöne fruchtige Note. Als Beilage und zum Dippen habe ich zudem noch einen Ruckzuck-Kräuterquark zubereitet. Ich liebe es zu Quinoa, Bulgur oder Couscous Quark zu essen.

Gefüllte Paprika mit Quinoa

Wer das Gericht vegan zubereiten möchte, kann auf Feta sowie Kräuterquark auch verzichten.

Hier kommt das Rezept für euch.

Gefüllte Paprika mit Quinoa und Kräuterquark

Zutaten:

Für vier Portionen

  • 1 Tasse Quinoa
  • 4 große rote Paprika
  • 25 g getrocknete Tomaten
  • 1 Tasse Erbsen (TK)
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Päckchen (250 g) Quark 20 % Fett
  • Erdnussöl
  • 2 EL Soja Sauce
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Päckchen (200 g) Feta
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Quinoa in ein Sieb geben und unter kaltem Wasser abbrausen und waschen. Anschließend Quinoa in einen Topf geben und mit 3 Tassen Wasser kochen. Die Kochzeit beträgt rund 15 Minuten. Wenn die Quinoa fertig gekocht ist das überschüssige Wasser abgießen.

In der Zwischenzeit von den Paprikaschoten die Deckel abschneiden und Kerngehäuse entfernen. Unter kaltem Wasser abspülen.

Die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Die Erbsen hinzugeben.

Das Bund Petersilie waschen, trocken schütteln und klein hacken. Die Hälfte der Petersilie ebenfalls in die Schüssel geben.

Für den Kräuterquark den Quark mit der restlichen Petersilie glatt rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Einen Esslöffel Erdnussöl hinzugeben und nochmals verrühren

Die fertige Quinoa zu dem Gemüse in die Schüssel geben. Mit der Soja Sauce, Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermengen. Den Feta zerbröseln und unterrühren.

Die Quinoa Füllung mit einem Löffel in die Paprika füllen. Die Paprikaschoten mit den Deckeln verschließen. Die Paprika auf eine Auflaufform setzen und mit Erdnussöl beträufeln.

Die Auflaufform in den Backofen schieben und alles rund 20 Minuten garen.

Mit Kräuterquark servieren und genießen.

Ich hoffe das Rezept gefällt euch und ihr probiert es aus.

Bis bald,

Sarah

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *