Schnuckbar sagt Herzlich Willkommen!

Hallo lieber Besucher meines kleinen Blogs!

Zu allererst: Schnuckbar? Was soll das denn heißen? Ja, ich bin keine gebürtige Hamburgerin. Mitten in Deutschland (Hessen) liegt der Schwalm-Eder-Kreis. Und hier bin ich aufgewachsen. Wenn wir als Kinder etwas Süßes wollten, fragten wir: „Bekommen wir was zu schnucken„? Also auf Hochdeutsch: schnucken = naschen, Schnuckzeug = Süßigkeiten. Da ich gerne nasche, und euch gerne darüber berichte was es wert ist zu vernaschen, finde ich den Namen durchaus passend.

Nachdem ich im Herbst 2009 nach Hamburg gezogen bin, habe ich mich gefragt wie im am besten diese wunderschöne Stadt kennenlernen kann. Da ich gerne unterwegs bin und auch zu gutem Essen nicht nein sage entstand eine kleine Tradition. Jeden Sonntag verabredete ich mich zum Kaffeeklatsch. Dabei ging es jeden Sonntag in ein anderes Café. Man glaubt es auch kaum, wie viele nette, gemütliche und wirklich leckere Cafés es in Hamburg gibt. Allein der Stadtteil Eimsbüttel hat dabei eine Menge zu bieten. Da Kaffee nicht alles ist und ich mich gerne verwöhnen lasse, blieben auch so manche Restaurant Besuche nicht aus. Mir fiel auf, dass es nicht einfach ist neue, leckere und interessante Orte zu finden. Man will ja nicht auf die Nase fallen. Gerade wenn es z.B. ein ganz besonderere Abend werden soll. Deswegen möchte ich meine Erfahrungen teilen und euch mit Tipps rund um die besten (oder auch weniger guten) Lokalitäten zu versorgen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.