kofookoo – Sushi und Grill – Restaurant Tipp Hamburg

Dass ich gerne Sushi esse, wissen die meisten schon. Vor kurzem wurde ich von  meiner Begleitung in das kofookoo eingeladen. Bei All-You-Can-Eat Restaurants bin ich meist etwas skeptisch da ich schon ein paar schlechte Erfahrungen gemacht habe. Es gab kaum Auswahl und es wurden vorwiegend günstige Fische angeboten und die Sushi Rollen mit sehr viel Reis zubereitet, sodass das Sättigungsgefühl möglichst schnell einsetzt. Umso gespannter war ich wie es im kofookoo sein würde.

Das koffokoo liegt sehr zentral zwischen St. Pauli und Sternschanze direkt an der Rindermarkthalle und ist dadurch sehr gut zu erreichen. Das Restaurant ist sehr modern eingerichtet. Vor allem die Lampen mit leichtem Industrie-Chick gefallen mir sehr gut. Es gibt sehr viele Sitzmöglichkeiten und mittlerweile wurde auch die Terrasse eröffnet, sodass ab sofort auch draußen gegessen werden kann.

koffokoo Hamburg Sushi und Grill

Nachdem wir unseren Platz eingenommen hatten, erklärte uns der Kellner wie Philosophie des Restaurants. Hier geht es nicht um all you can eat, sondern um all you enjoy. Und das hört sich doch schon mal gut an. Bestellt wird über ein iPad. Pro Bestellrunde können pro Personen fünf Gerichte bestellt werden. Nach jeder Runde wird eine Wartezeit von 20 Minuten eingelegt, bis erneut bestellt werden kann. Insgesamt stehen jedem Gast 2,5 Stunden zum Genießen bereit. Sowohl die Bestellpause als auch die zeitliche Limitierung finde ich in Ordnung. Wir haben alle Gänge sehr genossen, sodass wir sofort im Anschluss erneut bestellen konnten. Nach fünf Runden haben wir auch bereits schlappgemacht und konnten nicht mehr weitere essen, obwohl wir noch nicht alle der 100 Gerichte getestet hatten.

Speisen und Getränke

Im kofookoo gibt es japanische Küche. Es gibt verschiedene Vorspeisen wie Algensalat, Edamame und Suppen. Einen Hauptteil der Karte macht das Sushi aus. Dieses wird in der einsehbaren Küche frisch zubereitet. Weiterhin gibt es auch kleine, warme Tapas, die frisch gegrillt werden. Die Auswahl reicht über Garnelen-Spieße, Rinderfilet, diverses Gemüse und verschieden Fischsorten. Der Nachtisch darf natürlich auch nicht fehlen. Neben der üblichen Backbanane mit Honig habe ich mich an etwas Neuem probiert. Taplokaperlen in Kokosmilch. Etwas gewöhnungsbedürftig, durch die Konsistenz. Wer Bubble Tea bereits getrunken hat, kennt diese Perlen schon. Für mich war es prämiere. Für euch ein paar Impressionen der Gerichte:

kofookoo Hamburg Sushi und Grill

kofookoo Hamburg Sushi und Grill

kofookoo Hamburg Sushi und Grill

Das All-You-Enjoy Erlebnis kostet 24,9 € pro Person. Getränke sind hierin nicht enthalten. Die Getränke Karte ist sehr vielseitig. Neben Wein, Soft Drinks gibt es auch Cocktails und asiatisches Bier. Für die Vielfalt an Speisen ist der Preis durchaus gerecht fertigt. Das kofookoo ist vor allem für Gruppen sehr gut geeignet. Durch die einfache Bestellmechanik kann viel probiert werden und die Speisen und Gerichte untereinander geteilt werden. Der Service war sehr aufmerksam und freundlich. Es ging alles sehr schnell, sodass kaum auf die Speisen gewartet werden musste.

Kontakt und Öffnungszeiten: kofookoo

kofookoo

 

Rindermarkthalle St. Pauli

Neuer Kamp 31

20359 Hamburg

Tel. 040/ 360 368 18

Link zur Website

Link zu facebook

Sonntag bis Donnerstag 17-23.30 Uhr

Freitag und Samstag 17-0.30 Uhr

Bis bald,

schnuckbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *