Ufer – Café und Weinbar am Kaifu – Restaurant Tipp Hamburg

Ich kenne bisher kein Restaurant, das so charmant an einer vierspurigen Straße und U-Bahn Station liegt. Das Ufer versteckt sich etwas abseits unter Bäumen direkt am Kaiser-Friedrich-Ufer. Fackeln und Kerzen säumen den Eintritt. Für die Hartgesottene, die auch bei kühleren Temperaturen draußen sitzen wollen, gibt es Decken und Heißstrahler. Auf der Tafel versprechen erste Leckereien einen köstlichen Abend. Der Innenraum ist rustikal und gemütlich, sodass meine Begleitung und ich uns gleich sehr wohl fühlen. Auch der Service trägt dazu bei. Die Bedienung ist sehr freundlich und kompetent. Sie lässt uns Zeit zum Quatschen bevor wir die Bestellung endlich aufgeben können. So ist das nun mal, wenn Frauen sich nach einer gefühlten Ewigkeit wieder sehen.

Ufer Restaurant Hamburg

Ufer sagt Herzlich Willkommen

Speisen und Getränke

Im Ufer gibt es eine kleine Speisekarte. Es stehen diverse Salate, Flammkuchen, Spätzle oder Brotzeiten zur Auswahl. Die Preise für die Speisen liegen zwischen 8-14 Euro. Für den Nachtisch lohnt es sich bestimmt auch Platz im Bauch zu lassen. Hier stehen Verlockungen wie Kaiserschmarrn oder Apple Crumble auf der Karte.

Zu trinken gab es natürlich Wein. Wir bestellten einen Sauvignon Blanc (5,9 €) und einen Dornfelder (Eimsbüttler Nacht, 5,7 €). Die Weine haben sehr gut geschmeckt.

Zu essen bestellten wir eine Käsebrotzeit (9,8 €) mit Bio Käse von Gut Backensholz. Auf der Käseplatte, die sehr hübsch angerichtet war, gab es Deichkäse, Husumer, kleine Ziege, Hofkäse und Ziegen-Obazda. Dazu gab es frischgebackenes Brot, Apfelspalten, Walnüssen und englisches Chutney. Außerdem gab es hausgemachte Tomate-Salbei Spätzle mit gehobelten Deichkäse für 13,5 €.

Ufer Käseplatte

Käsebrotzeit im Ufer mit einer Bio-Käseauswahl, englischem Chutney und Ziegen-Obazda

Ufer Käsespätzle Tomate-Salbei

Tomate-Salbei Spätzle mit gehobeltem Deichkäse

Das Essen war sehr lecker. Die Spätzle waren sehr gut zubereitet. Auch die verschiedenen Käsesorten der Brotzeit waren alle sehr lecker. Allerdings war das Brot, das zu der Käseplatte gereicht wurde nicht ausreichend. Leider gab es auch nur zwei kleine Scheiben vom hausgemachten Brot und ansonsten Baguette. Da auf der Karte frisch gebackenes Brot steht, war ich darüber etwas enttäuscht.

Kontakt und Öffnungszeiten:  Ufer – Café & Weinbar

Ufer – Café & Weinbar

Bismarckstraße 151

20253 Hamburg

Tel. 040/ 55891343

Link zur Website

Montag bis Mittwoch 17-24 Uhr

Donnerstag bis Samstag 15-24 Uhr

Sonntag und feiertags 10 – 24 Uhr

Frühstück 10-14 Uhr

Fazit

Ein sehr nettes Lokal, in das ich auch gerne wieder einkehre und den Abend mit einem Glas Wein ausklingen lassen.

Bis bald,

schnuckbar

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *